Berichte & Nachrichten

Seniorenresidenz Harburg feiert Richtfest - Zukünftige Bewohner und Mitarbeiter freuen sich auf den Einzug

Rund 80 Gäste kamen der Einladung zum Richtfest der Seniorenresidenz Harburg im Helmsweg 32 nach. Gemeinsam mit Vertretern des Bauunternehmens und der Geschäftsführung sprach nach alter Tradition der Zimmermann den Richtspruch, wünschte dem Gebäude durch das zerbersten von hochprozentigen Schnaps Glück und zog den Richtkranz auf den Giebel.

Der Architekt des Bauherrn - das Familienunternehmen Lindhorst aus Winsen/Aller - führte Interessenten und Bewerber durch den Rohbau und stellte die Gebäudestruktur vor.

Die Seniorenresidenz wird nach ihrer Eröffnung voraussichtlich im Oktober Bewohnerinnen und Bewohnern in 98 Einzelzimmern ein gemütliches und modernes Zuhause anbieten. Rund 70 Mitarbeiter aus den Bereichen Pflege, Betreuung, Küche, Reinigung, Wäsche und Verwaltung begleiten und betreuen zukünftig pflegebedürftige Menschen rund um die Uhr in allen Pflegegraden.

Neben einem Restaurant, welches auch interessierten Nachbarn für den Mittagstisch offensteht, werden die Bewohner in unterschiedlichen Wohnbereichen begleitet und betreut. Ein einzelner Wohnbereich ist speziell auf die Begleitung von Menschen mit einer Demenz ausgerichtet.

Herr Christian Cohausz, Mitglied der Mediko Geschäftsführung, begrüßte unter den Gästen vor allem die zahlreichen Bewerber, die sich bereits auf einen Arbeitsplatz beworben hatten. „Unsere größte Herausforderung wird die Suche nach motivierten und engagierten Mitarbeitern sein“ sagte er im Gespräch mit den Gästen „aber wir sind davon überzeugt, dass wir unsere wertschätzende Mitarbeiterkultur und die guten Rahmenbedingungen glaubwürdig vermitteln können“.

Die ersten Mitarbeiter der Seniorenresidenz Harburg freuten sich gemeinsam mit Frau Monika Sonnenberg, Einrichtungsleitung, und Frau Edeltraud Zarling, Pflegedienstleitung, darüber sich einen ersten Eindruck von ihrem zukünftigen Arbeitsplatz verschaffen zu können.

Zurück